Schnell und einfachPrämien vergleichen

Mit unserem Krankenkassenvergleichsrechner können Sie innerhalb weniger Minuten die Krankenkassenprämien für die vier unterschiedlichen Versicherungsmodelle vergleichen.

Über 41'783 Kunden nutzten unseren Vergleichsdienst in den letzten 12 Monaten.

Was bringt ein Krankenkassenvergleich?

Die Leistungen der obligatorischen Grundversicherung sind durch das Krankenversicherungsgesetz (KVG) festgelegt und deshalb bei allen Anbietern identisch. Anders sieht es bei den Prämien aus: Diese unterscheiden sich je nach Krankenkasse teilweise enorm. Mit einem Prämienvergleich erfahren Sie ganz einfach und bequem Ihr persönliches Sparpotenzial und können ein kostenloses und unverbindliches Angebot einholen.

Simpel, schnell & bequem

Sie erhalten schnell und einfach einen Überblick über die Prämienunterschiede der verschiedenen Anbieter, basierend auf den offiziellen Prämien des BAG. Zudem sehen Sie auf einen Blick, wie sich die Prämie je nach Höhe der Franchise verändert.

Alles auf einen Blick

Sie können neben dem Standardmodell noch weitere gängige Versicherungsmodelle auswählen und vergleichen. Ausserdem haben Sie die Möglichkeit, die Prämien Ihrer aktuellen Krankenkasse mit den Prämien von anderen Anbietern zu vergleichen.

Wechseln & Geld sparen

Durch den Wechsel Ihrer Krankenkasse können Sie jährlich bis zu CHF 1’000.- bei den Prämien sparen und das bei den genau gleichen Leistungen.

Vergleichs-Rechner

Vergleichen Sie jetzt schnell und einfach die Krankenkassen Prämien 2021 und sparen Sie bis zu 1'000.- Franken pro Jahr bei den gleichen Leistungen!

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Krankenkassenprämien sind ein komplexes Thema. Die folgenden Antworten beantworten die brennensten Fragen zum Thema.

Was sind die Unterschiede zwischen der Grund- und Zusatzversicherung?

Die Grundversicherung ist für alle Personen mit Wohnsitz in der Schweiz obligatorisch. Die Leistungen der Grundversicherung sind durch das Krankenversicherungsgesetz (KVG) festgelegt und deshalb bei allen Anbietern gleich. Da die Grundversicherung obligatorisch ist, sind die Krankenkassen dazu verpflichtet, jeden Antragssteller aufzunehmen. Das gilt selbst dann, wenn Sie chronisch krank oder bereits älter sind.

Im Gegensatz zur Grundversicherung sind die Leistungen in den Zusatzversicherungen von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden. Die Anbieter können die Prämien ausserdem risikogerecht, d.h. abgestuft nach Alter und Geschlecht, gestalten und dürfen die Aufnahme ohne Begründung ablehnen.

Was sind Franchise und Selbstbehalt?

Versicherte müssen sich an Kosten für Arzt, Spital und Medikamenten über die Prämienzahlung hinaus beteiligen. Die Kostenbeteiligung setzt sich aus einem festen Jahresbetrag, welcher als Franchise bezeichnet wird, sowie einem zusätzlichen Selbstbehalt von zehn Prozent zusammen.

Als versicherte Person bezahlen Sie die Kosten für bezogene medizinische Leistungen selbst, bis Sie die gewählte Franchisenhöhe erreicht haben. Im Rahmen der ordentlichen Franchise müssen Sie maximal 300 Franken selbst bezahlen (Kinder und Jugendliche sind davon befreit). Die Franchise kann allerdings auf bis zu 2‘500 Franken erhöht werden, um die Prämien zu verringern. Für Kinder und Jugendliche lässt sich eine Franchise von bis zu 600 Franken vereinbaren.

Zusätzlich wird der Selbstbehalt fällig. Dieser beträgt nach Abzug der ordentlichen Franchise zehn Prozent der Kosten bis zu einem Maximalwert von 700 Franken, bzw. 350 Franken für unter 18-Jährige.

Welche Krankenversicherungsmodelle gibt es?

Neben dem Standardmodell bieten die meisten Krankenkassen auch alternative Krankenversicherungsmodelle an. Üblich sind dabei das Hausarzt-, das Telmed und das HMO-Modell. Bei diesen Varianten verpflichtet sich der Versicherte, ausser in Notfällen, zuerst immer den Hausarzt, eine telefonische Beratung bzw. eine HMO-Praxis zu konsultieren.

Wie kann ich bei der Grundversicherung Geld sparen?

Die Prämie der Grundversicherung lässt sich durch die Wahl eines alternativen Versicherungsmodells sowie einer höheren Franchise zum Teil erheblich reduzieren. Mit alternativen Versicherungsmodellen wie dem HMO-, Hausarzt-, Telmed- oder anderen Modellen können bei den Prämien bis zu 25 Prozent eingespart werden. Welche Modelle Ihnen dabei zur Verfügung stehen, ist abhängig von der jeweiligen Krankenkasse.

Wer eine höhere Franchise wählt, beteiligt sich stärker an den Kosten bei Krankheit und/oder Unfall. Andererseits können so bei den Prämien aber auch bis zu 30 Prozent eingespart werden. Dabei steht es den Krankenkassen frei, neben der ordentlichen Franchise folgende zusätzlichen Franchisen zur Verfügung zu stellen:

Kinder (bis 18 Jahre)
  • CHF 100
  • CHF 200
  • CHF 300
  • CHF 400
  • CHF 500
  • CHF 600
Erwachsene (ab 19 Jahren)
  • CHF 500
  • CHF 1000
  • CHF 1500
  • CHF 2000
  • CHF 2500
Wann kann ich die Franchise oder das Versicherungsmodell ändern?

Die Franchise kann jeweils per 1. Januar bis auf maximal die ordentliche Franchise gesenkt oder auf eine frei wählbare Franchise erhöht werden. Das gilt unabhängig von bereits begonnenen oder geplanten Behandlungen aufgrund einer Erkrankung. Insbesondere für die Absenkung ist laut Art. 94 KVV dabei aber die Frist zum 30. November nach Bekanntgabe der neuen Prämie per 1. Januar zu beachten. Das gilt auch für den Wechsel des Versicherungsmodells. Hier ist in Art. 100 KVV die gesetzliche Frist zum 30. November festgelegt.

Wie wechsle ich meine Krankenkasse?

Ihre bisherige Krankenkasse können Sie jeweils bis zum 30. November mit einem formlosen Schreiben kündigen. Unterjährig ist eine Kündigung nur für Versicherte mit einer ordentlichen Franchise im Standardmodell möglich. Diese können per 1. Juli ihre Krankenkasse wechseln. Dazu ist eine Kündigung bis spätestens 31. März notwendig. In jedem Fall gilt für die Frist der Zeitpunkt, an dem die Kündigung beim Versicherer eintrifft. Allein der Poststempel ist nicht ausschlaggebend.

Woher stammen die Prämien Daten?

Für die Berechnung im Vergleichsrechner werden die offizellen Daten vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) verwendet. Das BAG publiziert diese Daten auf Ihrer Webseite. Die Berechnung ist identisch zum unabhängigen Vergleichsrechner "priminfo" vom BAG.

Werden die Prämien bestimmter Krankenkassen-Gesellschaften bevorzugt dargestellt?

Nein. Wir sind ein unabhängiger Vergleichsdienst, welcher keine Provision von Versicherungsgellschaften erhält, um deren Prämien höher zu gewichten.

Überzeugt? Jetzt Prämien vergleichen und sparen.